wie schon einige eurer Kollegen vor euch habt ihr uns letzte Woche einen Besuch abgestattet. Dafür habt ihr die Tür eingeschlagen, euch dabei augenscheinlich verletzt und seid dann durch die Kanzlei gerannt. Ihr habt dabei ordentlich Unordnung gemacht. Gefunden habt ihr – wie schon bei euren Kollegen vor euch –  nichts, zumindest nichts was ihr mitnehmen wolltet. Schließlich seid ihr mit einer Hand voll Briefmarken von dannen gezogen. Weil ihr so viel Lärm gemacht habt, haben draußen auch schon einige nette Damen und Herren gewartet und euch auf einen Kaffee und netter Gesellschaft auf die Wache eingeladen.

Welcher Idiot kommt eigentlich immer wieder auf die Idee, dass es bei Rechtsanwälten „was zu holen gibt“ ??

Mit einem bisschen gesundem Menschenverstand wäret ihr auch selber darauf gekommen das da nichts ist. Sicherlich habt ihr schonmal ein Einzelhandelsgeschäft „aufgemacht“ und euch gewundert, dass da kein Bargeld ist. Die bringen das Geld komischerweise  abends zur Bank. So machen das die Anwälte auch. Wenn auch nur ganz selten, da die Bezahlung mit Bargeld eher unüblich ist. Die meisten Zahlungen werden heutzutage über Bankkonten abgewickelt. Selbst wenn mal ein Mandant oder Gegner Bargeld in der Kanzlei abgibt, kommt es am selber Tag noch auf das Bankkonto. Und da kommt man auch mit einem Einbruch nicht ran.

Also, auch in der Anwaltskanzlei ist kein Geld.Das kann man sich doch denken !

Wozu noch einbrechen und allen den Tag versauen ? Der Anwalt und seine Angestellten müssen Aufräumen und alles wieder reparieren lassen. Der Polizist muss raus in die Kälte (und es war wirklich Kalt letzte Woche), die Spuren sichern und den Einbrecher stellen.

Und ihr, liebe Einbrecher werdet eingesperrt, und – wenn es  nicht die erste Verurteilung ist –  gemäß §§ 242, 243 StGB für circa 1-2 Jahre mit gesiebter Luft belohnt.

Und das alles für ein paar Briefmarken ??

Also, das nächste Mal einfach vorher „googeln“, dann spart ihr Allen einen blöden Tag (oder ein blödes Jahr).

Liebe Einbrecher…
Markiert in:                            

Ein Gedanke zu „Liebe Einbrecher…

  • 13. Februar 2012 um 8:54
    Permalink

    Googeln wird nichts nutzen, wenn die so blöd waren, können sie wahrscheinlich nicht lesen 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.